Colostrum (Kolostrum) - Wirkung, Einnahme, Dosierung & mehr

Für Colostrum gibt es weltweit viele verschiedene Namen. In Deutschland ist das Nahrungsergänzungsmittel auch als Erstmilch, Kolostralmilch, oder Vormilch bekannt. Es handelt sich hierbei um das aller erste Erzeugnis der Milchdrüsen nach der Geburt eines Säuglings. Menschen, Kühe, Ziegen und andere Säugetiere bilden Colostrum, um den noch hilflosen Nachkommen viel Energie zu bieten, das Immunsystem zu unterstützen und das Wachstum anzuregen. Auch wertvolle Antikörper sind in Colostrum enthalten. Stammt das Erzeugnis von Kühen, wird es auch Biestmilch oder Beestmilch genannt. Ist von Colostrum als Nahrungsergänzungsmittel die Rede, stammt dieses in der Regel von der Kuh und ist in vielen Studien wissenschaftlich untersucht wurden. Die Qualität des Produktes wird meist über den Gehalt an Immunglobulin G gemessen. Je höher er ist, desto besser.

Da Colostrum für die Gesundheit der Kälber überaus wichtig ist, darf in Deutschland nur der Überschuss, der von dem Kalb nicht benötigt wird, an Menschen verkauft werden. Aus diesem Grund ist es selten, nur begrenzt verfügbar und wertvoll.

Kurz zusammengefasst:

Colostrum ist eine besondere Form der Muttermilch, die nur kurz nach der Geburt produziert wird. Sie ist weltweit sehr für ihre wertvollen Inhaltsstoffe beliebt.

Die Colostrum Wirkung

Neugeborene nehmen über Colostrum Abwehrstoffe auf

In der europäischen Union sind Aussagen zu der Wirkungsweise von Colostrum nicht zulässig. Es gibt jedoch zahlreiche Studien die sich mit dem Thema beschäftigt haben.

Da Colostrum jungen Kälbern vor allem bei dem zügigen Aufbau eines intakten Immunsystems helfen soll und sich bovines Colostrum (das der Kuh) nicht deutlich von dem des Menschen unterscheid, wird angenommen, dass diese Wirkung auch auf den Menschen übertragen lässt. Durch die enthaltenen Antikörper in Form von Immunglobuline könnten Infektionen und andere Erkrankungen besser vom Körper abgewehrt werden.

In einigen Ländern zählt die Erstmilch zu den beliebtesten leistungssteigernden Substanzen im Spitzensport. Das liegt daran, dass vermutet wird, dass die Colostrum Einnahme zu einer verstärkten Ausschüttung von körpereigenen Wachstumshormonen beiträgt. Darüber hinaus findet sich kein Eintrag zu Kolostralmilch auf dem Dopingindex.

Da die Biestmilch bei Säugetieren der Kräftigung und dem Überleben innerhalb der ersten Stunden nach der Geburt dient, gilt sie für Säugetiere als Jungbrunnen und Quelle der Kraft. Auch beim Menschen ist die Erstmilch von großer Bedeutung. Heilversprechen für ein Nahrungsergänzungsmittel zu verbreiten ist in Deutschland jedoch nicht zulässig.

Kurz zusammengefasst:

Colostrum wirkt sich vor allem auf das Immunsystem, das Muskelwachstum und das Wohlbefinden aus.

So wird Kolostrum produziert

Ideal zur Herstellung des Colostrums als Nahrungsergänzungsmittel ist die Erstmilch von Kühen. Die Kuh produziert sie innerhalb der ersten Stunden nach der Geburt des Kalbes. Nur die Überproduktion darf zu einem Nahrungsergänzungsmittel weiterverarbeitet werden, sodass dem Kalb kein Schaden entsteht.

Bei der Verarbeitung zu einem hochwertigen Supplement ist besonders darauf zu achten, dass eine möglichst lange Haltbarkeit erreicht wird, ohne die wertvollen Inhaltsstoffe zu beschädigen. Das klingt am besten durch eine Kurzzeiterhitzung von 15 Sekunden auf eine Temperatur 72°C, bei der Immunglobuline, Peptide und andere biologisch wichtigen Proteine ihre Bioaktivität behalten.

Im Anschluss muss das Erzeugnis getrocknet werden. Die beste Methode ist hier eine Sprühtrocknung mit indirektem Dampf und einem niedrigen Druck. Das aufwändige Verfahren findet bei weniger als 63°C statt und bringt ein sehr hochwertiges Pulver mit einem hohen Anteil an Wirkstoffen zum Vorschein.

Das von uns angebotenen Colostrum ist das hochwertigste auf dem Markt, wird mit großer Sorgfalt produziert und zu einem fairen Preis vertrieben.

Kurz zusammengefasst:

Die Erstmilch wird meist von Kühen kurz nach dem Kalben produziert. Der Überschuss den das Kalb nicht benötigt fängt man auf, erhitzt und sprühtrocknet ihn.

Colostrum Nebenwirkungen

Da es sich um ein Naturprodukt handelt, treten nur selten Kolostrum Nebenwirkungen auf. Wer keine Kuhmilch verträgt, sollte jedoch auch keine Erstmilch der Kuh zu sich nehmen.

Solltest du unter einer Laktoseintoleranz leiden, kannst du dennoch unser Colostrum einnehmen. Der Anteil des Milchzuckers ist so gering (<0,1 g auf 100g Colostrum), dass keine Reaktion deines Körpers zu erwarten ist. 

Personen die unter Diabetes Typ II leiden, sollten die Einnahme der Biestmilch in jedem Fall zuvor mit ihrem behandelnden Arzt besprechen.

In einer Studie mit Alzheimerpatienten konnte beobachtet werden, dass sich die Colostrum Einnahme bei etwa einem Drittel der Probanden negativ auf den Gefühlszustand auswirkte.

Kurz zusammengefasst:

Colostrum hat kaum Nebenwirkungen und ist gut verträglich.

Colostrum Dosierung

Colostrum Wirkung - Immunglobuline für Neugeborene

Bei dem Kauf von Colostrum ist darauf zu achten, dass es sich um reines Colostrum handelt, welches sprühgetrocknet wurde und einen hohen Anteil an Immunglobulin G enthält. Der Wert wird häufig als IgG abgekürzt. Auch der Gehalt an Peptide und anderen Wirkstoffen spielt für die ideale Dosierung eine Rolle, wird aber meist nicht auf der Verpackung angegeben.

Eine Tagesdosis von etwa 1,5g ist empfehlenswert. Idealerweise wird diese auf drei Gaben am Tag aufgeteilt und erfolgt in Kapselform.

Colostrum Einnahme

Die Colostrum Einnahme kann und sollte über einen Zeitraum von etwa drei bis sechs Monaten erfolgen, um das volle Potential des Nahrungsergänzungsmittels auszuschöpfen. Es ist ratsam eine Colostrum Kapsel am frühen morgen auf nüchternen Magen, eine Kapsel vor dem Mittagessen und eine Kapsel vor dem Abendessen zu sich zu nehmen. Du solltest stets ein großes Glas Wasser dabei trinken.

Colostrum Inhaltsstoffe

Erstmilch steckt voller Wirkstoffe die aufgrund ihrer großen Bandbreite kaum aufzuzählen sind. Es sind verschiedene Antikörper, Aminosäuren, Vitamine, Wachstumsfaktoren, Enzyme, Mineralstoffe, Zytokine und Hormone enthalten. 

Unter den Antikörpern sind die folgenden zu erwähnen:

  • Immunglobulin G – Dieser Antikörper wehrt eingedrungende Bakterien ab.
  • Immunglobulin A – Trägt in den Schleimhäuten dazu bei, dass Viren und Bakterien nicht in den Körper eindringen können.
  • Immunglobulin M – Dieser Antikörper neutralisiert schadhafte Organismen und entfernt missgebildete Zellen.
  • Immunglobulin D – IgD bindet Fremdkörper, die genaue Funktion ist jedoch noch unerforscht.
  • Immunglobulin E – Der Antikörper wehrt Parasiten und Würmer ab.

Die Wachstumsfaktoren und Hormone in Colostrum:

  • IGF-1 – IGF steht für „Insulin-like growth factor” und ist ein Polypeptid. Es ähnelt Insulin und trägt zum Wachstum und der Differenzierung von Zellen bei.
  • IGF-2 – Hierbei handelt es sich um einen Wachstumsfaktor, der vor allem für die frühe Zellentwicklung benötigt wird.
  • TGF-β – Die Abkürzung steht für „Transforming growth factor“, bei dem es sich um ein stark konserviertes Protein handelt.
  • Somatropin – Ein Wachstumshormon, welches auch als Menschliches Wachstumshormon bezeichnet wird.
  • Cortisol – Eines der bekanntesten Stresshormone.
  • Luteinisierungshormon – Ein Hormon das zur Regelung der Fortpflanzung beiträgt.
  • Follitropin – Ein Sexualhormon.
  • Prolaktin – Wichtig in der Schwangerschaft.
  • Testosteron – Das bekannteste männliche Sexualhormon.
  • Estradiol – Natürliches Östrogen.
  • Progesteron – Ein Gelbkörperhormon das zu den Sexualhormonen zählt.
  • Thyreotropin – Stimuliert das Wachstum und die Hormonbildung der Schilddrüse.
  • Calcitonin – Ein Peptidhormon das den Calcium- und Phosphathaushalt reguliert.
  • Parathormon – Trägt zu einem ausreichenden Calciumgehalt im Blutplasma bei.
  • Insulin – Reguliert den Stoffwechsel und senkt den Blutzuckerspiegel.
  • Osteocalcin – Ein Peptidhormon das für den Knochenaufbau von Bedeutung ist.
  • Dehydroepiandrosteronsulfat – Ein Sexualhormon.

Enthaltene Vitamine:

  • Vitamin A
  • Vitamin B1
  • Vitamin B2
  • Vitamin B6
  • Vitamin C
  • Vitamin D3
  • Vitamin E
  • Q10
  • Cobalamin
  • Folsäure

Enthaltene Mineralien:

  • Calcium
  • Chrom
  • Eisen
  • Natrium
  • Kalium
  • Magnesium
  • Kupfer
  • Zink
  • Phosphorsäure
  • Selen

Darüber hinaus enthält Colostrum zahlreiche Aminosäuren, weitere Immunstoffe und Peptide.

Kurz zusammengefasst::

In Colostrum finden sich vor allem Immunglobuline, Vitamine, Wachstumsfaktoren und Mineralien.

Colostrum für den Muskelaufbau

Colostrum Muskelaufbau - Ein sehr förderliches Nahrungsergänzungsmittel

Es gibt zahlreiche Erfahrungsberichte darüber, dass die Einnahme von Colostrum dem Muskelaufbau dienlich ist. Viele Bodybuilder und Kraftsportler schwören auf das Mittel und bezeichnen es als natürliches Testosteron und Wachstumshormon.

Vor allen von den enthaltenen Wachstumsfaktoren, beispielsweise IGF-1, ist bekannt, dass sie das Muskelwachstum fördern und den Fettabbau beschleunigen. Studien zeigten, dass Muskelfasern nach der Einnahme von Kolostrum mehr Aminosäure aufnehmen konnten. Das Ergebnis ist ein Zuwachs an fettfreier Muskelmasse.

Colostrum Erfahrungsberichten zufolge profitiert auch die Regenerationszeit der Muskeln erheblich von dem Nahrungsergänzungsmittel. Davon profitiert die Intensität der Trainingseinheiten, sowie das Wohlbefinden.

Kurz zusammengefasst:

Colostrum ist eines der besten legalen Supplements für jene, die Muskeln aufbauen und Fett abbauen möchten.

Colostrum für das Immunsystem

Eine der wichtigsten Aufgaben der Erstmilch in der Natur ist der schnelle Aufbau eines intakten Immunsystems. Auch bei Menschen ist Colostrum vor allem in der frühen Phase wichtig, da hier noch kaum intakte Abwehrkräfte im Blut nachzuweisen sind. Über die Biestmilch gelangen sie in den Körper und wehren Krankheitserreger ab, bis das eigene Immunsystem dazu stark genug ist.

Vor allem für Menschen mit einem Mangel an Immunglobuline ist Colostrum sehr hilfreich und trägt dazu bei, dass sie seltener krank werden und sich besser fühlen. Wer also ein schwaches Immunsystem hat, sollte einen Blick auf das Nahrungsergänzungsmittel werfen.

Colostrum gegen Durchfall

Durchfall kann viele verschiedene Ursachen haben. Häufig hat man sich jedoch mit einem Erreger aus der Familie der E-Coli Bakterien Familie infiziert. Über den Durchfall versucht der Körper die ungesunden Stoffe aus dem Körper zu befördern.

Colostrum hilft gegen Durchfall, da die enthaltenen Abwehrkörper ein effektives Mittel gegen im Körper befindliche Bakterien sind. Es kann also nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursache bekämpfen. Der Darm kann durch die Einnahme nachhaltig entlastet werden.

Colostrum in der Schwangerschaft

Die Vormilch wird speziell gebildet, um Säuglingen aller Säugetiere Schutz und Wachstumsmöglichkeiten zu bieten. Das führt dazu, dass viele Frauen denken, dass sie während der Schwangerschaft Colostrum supplementieren sollten. Ist der Körper jedoch gesund und fit, ist das nicht notwendig.

Im Zuge der Schwangerschaft steigt jedoch der Gehalt an Progesteron auf bis zu den 60-fachen Ausganswert an und fällt nach der Geburt rapide ab. Dies kann zu Problemen führen, die durch die Einnahme von Colostrum gelindert werden können.

Colostrum für Neugeborene

Auch Frauen bilden nach der Geburt Kolostrum. Dieses ist sehr wichtig für das Baby und sollte ihm nicht verwehrt werden. Sollte die Mutter aus verschiedenen Gründen nicht stillen können, so sollte man einen Arzt konsultieren. Für Neugeborene ist meist Schaf-Colostrum die bekömmlichste Variante.

Colostrum für Kinder

Auch Kinder können Kolostrum als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Hier sollte man jedoch die Dosierung mit dem Kinderarzt absprechen, da sie meist geringer als für einen Erwachsenen sein sollte. Zudem hängt sie stark von der körperlichen Entwicklung des Kindes ab.

Eine übermäßige Dosierung zum Schutz des Kindes vor Infektionen und Grippen ist nicht sinnvoll.

Gibt es Colostrum in der Apotheke?

Ja, einige ausgewählte Apotheken führen Colostrum. Hier ist das Nahrungsergänzungsmittel jedoch häufig sehr kostspielig. Preise von 400€ / kg und mehr sind keine Seltenheit. Preiswerter ist meist der Kauf im Drogeriemarkt, oder in vertrauenswürdigen Onlineshops wie dem unseren von Fitness Vital.

Colostrum für Katzen

Auch Katzen sind auf Erstmilch angewiesen

Erstmilch wird sehr häufig Katzen gegeben. Es soll sie groß, stark und widerstandsfähig machen. AN dieser Stelle sei gesagt, dass das Supplement in keinerlei Hinsicht das frühzeitige Trennen eines Katzenbabys von seiner Mutter rechtfertigen kann. Es ist aber dennoch richtig, dass ein Großteil der enthaltenen Abwehrkörper und Wachstumsfaktoren einen positiven Einfluss auf die Gesundheit und die Entwicklung junger Katzen haben können.

Colostrum für Hunde

Auch Welpen und Junghunde werden regelmäßig mit Erstmilch versorgt um das Immunsystem zu stärken und das Wachstum anzuschieben. Bei einer gesunden Entwicklung ist das nicht notwendig und nur in Sonderfällen wichtig. Dennoch schaden zusätzliche Immunglobuline nicht.

Colostrum für Pferde

Pferde, genau wie alle anderen Säugetiere, sind auf Kolostrum angewiesen. Dieses erhalten sie von der Mutter. Ist sie nicht zum Säugen in der Lage, kann in Ausnahmesituationen Colostrum die Rettung sein. Auch gesunden Pferden wird das Nahrungsergänzungsmittel regelmäßig verabreicht um sicherzustellen, dass sie ausreichend Nährstoffe und Abwehrkörper erhalten, bevor sie diese selbst bilden können.

Ist Colostrum krebserregend?

Bisher ist nicht bekannt, dass Colostrum krebserregend sein könnte. Im Gegenteil wird die Einnahme bei verschiedenen Krebserkrankungen sogar empfohlen. Vor allem im Zuge einer Chemo- oder Strahlentherapie unterstützt es das Immunsystem.

Hier ist jedoch zu beachten, dass oft schwere Medikamente eingenommen werden, mit denen es zu einer Wechselwirkung kommen soll. Aus diesem Grund sollte die Einnahme unbedingt mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden.

Ist Colostrum schädlich?

Die meisten Ärzte und Experten sind sich darüber einig, dass Colostrum nicht schädlich ist. Viele sagen öffentlich, dass Colostrum eines der gesündesten Lebensmittel der Welt ist und in vielen Situationen eine sinnvolle Nahrungsergänzung darstellt.

Gibt es eine Colostrum Erstverschlimmerung?

Bei der Einnahme von homöopathischen Mitteln kann es zunächst zu einer Erstverschlimmerung kommen. Colostrum hat jedoch nichts mit Homöopathie zutun. Es ist ein richtiger Wirkstoff mit echten Inhaltsstoffen, die nicht auf einer Placebo-Wirkung beruhen.

Es tritt bei Colostrum keine Erstverschlimmerung auf.

Abschließende Worte zu Colostrum

Neben den verschiedenen wissenschaftlichen Studien macht auch der gesunde Menschenverstand klar, dass Erstmilch in der Natur eine wichtige Funktion einnimmt. Neugeborene Säugetiere sind auf sie angewiesen, während sich der Körper entwickelt. Kolostrum schützt sie vor Krankheiten, stärkt ihr Wachstum, lässt die Muskulatur erstarken und gibt ihnen viel Energie.

Auch menschliche Neugeborene benötigten nach der Geburt dringend Colostrum von der Mutter. Es liegt nahe, dass die vielen Abwehrkörper und Inhaltsstoffe auch in Erwachsenenalter noch von großem Wert für uns sind und unserer Gesundheit dienlich sein können.

Colostrum Studien

Es gibt zahlreiche Studien über Colostrum. Am vertrauenswürdigsten sind jene, die von unabhängigen Instituten durchgeführt wurden.

Medizinische Universität Warschau

Besonders interessant ist eine Studie von der medizinischen Universität Warschau. Sie untersuchte die Auswirkungen von Colostrinin auf Alzheimerpatienten und kam zu dem Ergebnis, dass sich ihre gesundheitliche Lage durch die Einnahme verbesserte:

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12388930

Universität von Ulm

Das chirurgische Institut der Universität von Ulm untersuchte die Auswirkungen der Colostrum Einnahme vor operativen Eingriffen am Bauch. Man kam zum Ergebnis, dass es zahlreiche gesundheitliche Vorteile hat:

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/11795674

Gastroenterologie des Hammersmith Krankenhauses in London

Eine Studie des Londoner Krankenhauses zu Colostrum als Nahrungsergänzungsmittel:

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/11352778/

Gastroenterologie des Leicester Krankenhauses in England

Hier wurden die Auswirkungen von Colostrum auf Distal Colitis, eine chronische Darmerkrankung, untersucht:

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12390100

Internationales medizinisches Zentrum Bangladesch

In einer kontrollierten Doppelblindstudie zeigten Wissenschaftler aus Bangladesch, dass bovines Colostrum wirkungsvoll das Rotavirus, welches weltweit eine der häufigsten Ursachen für Durchfall ist, bekämpfen kann:

https://medcraveonline.com/JNHFE/JNHFE-09-00325.pdf

Colostrum FAQ

Die häufigsten Fragen zu Colostrum, die Einnahme, Dosierung und vieles mehr findest du hier.

German
German