Brahmi - Wirkung, Einnahme, Dosierung, Erfahrungen & mehr

Brahmi Kapseln kaufen
-50%
🎄 Nur jetzt 50% Rabatt auf Brahmi Kapseln
Frohe Weihnachten von Fitness Vital, ho ho ho!
  • Hilft bei Konzentrationsschwierigkeiten
  • Purer Brahmi-Extrakt, kein billiges Präparat
  • 100% Pflanzenextrakt, keine Zusatzstoffe
€ 19.99
€ 9.99

Die ayurvedische Heilpflanze Brahmi (Bacopa monnieri), auch kleines Fettblatt genannt, wird auch als „Gedächtnispflanze“ bezeichnet. Sie hat inzwischen den Weg von Indien bis raus in die Welt geschafft und sich vor allem in Biohacker-Kreisen einen Namen gemacht.

Wir zeigen dir in diesem Artikel, welche Inhaltsstoffe hinter Ayurveda Brahmi stecken und wie dieses Superfood dich unterstützen kann.

Was ist Brahmi?

Brahmi - Wirkung, Nebenwirkungen und Erfahrungen

Als sogenannte semi-aquatische Pflanze wächst Bacopa Monnieri (Brahmi) in den Feucht- und Sumpfgebieten von Indien und Vietnam. Heute jedoch zählen neben Indien auch China und die südlichen Regionen der USA als Hauptanbaugebiete. Sie ist eine mehrjährige, krautige Pflanze, die zu der Gattung der Fettblätter gehört.

Für die Verwendung sind insbesondere die Fettblätter interessant. Sie sind voller Saponinen (beispielsweise Bacosid A und Bacosid B), entzündungshemmenden Flavanoiden, sowie mit antioxidativen Alkaloiden sind. Typisch für die Familie der Wegerichgewächse sind die Blätter, welche rund, fleischig und saftig grün sind.

Aufgrund der positiven Eigenschaften bekommt das kleine Fettblatt (Brahmi) viel Aufmerksamkeit in der ayurvedischen Medizin  – und das schon seit mehr als 3.000 Jahren. Während sie heutzutage hauptsächlich in Form von Brahmi Pulver eingenommen wird, wurde sie damals in Indien z.B. in Tinkturen verwendet.

Da Brahmi vorwiegend von Lernenden oder "Brain Workers" eingenommen wird, wird sie auch in gerne in einem Atemzug mit Ashawagandha, Centella Asiatica oder Gingko Biloba genannt und gehört zu den sogenannten Nootropika bzw. "Smart Drugs".

Die Verwendung von Brahmi erfreut sich in Deutschland einer steigenden Beliebtheit.

Kurz zusammengefasst:

Brahmi ist eine ayurvedische Heilpflanze, die zu den Nootropika bzw. "Smart Drugs" gehört, die vor allem bei Lernenden und Brain Workern sehr beliebt sind.

Wie wirkt Brahmi?

Die Brahmi Pflanze zählt nicht zu jenen Superfoods, die voll von Vitaminen sind. Vielmehr sind es die sekundären Pflanzenstoffe und ihrer symbiotischen Wirkung. Hervorzuheben ist außerdem, dass das kleine Fettblatt ein Adaptogen ist.

Folgende Inhaltsstoffe kommen in besonders hohen Mengen vor:

  • Alkaloide
  • Flavonoide
  • Saponine

Brahmi Ayurveda Wirkung

Der Brahmi Extrakt hat nicht überall die gleiche Zielanwendung. In Indien beispielsweise galt Brahmi in der ayurvedischen Medizin als Behandlungsmittel verschiedener Krankheiten und wurde bei Lampenfieber eingenommen. Im weiteren Verlauf des Textes werden wir genauer darauf eingehen.

Wie entsteht gute Denkleistung?

Die Brahmi Einnahme unterstützt die kognitive Leistungsfähigkeit

In der westlichen Welt wird das Pulver der getrockneten Blätter in Brahmi Kapseln abgefüllt und gerne als Nootropika verwendet.

Für gute kognitive Leistungen kommt es vor allem auf zwei Dinge an: Fokus und Entspannung. Nur dann, wenn das zentrale Nervensystem (ZNS) sich in Sicherheit fühlt, kann das Gehirn kreative Gedanken produzieren. Ist das ZNS jedoch angespannt und im „Gefahrenmodus“ werden Gedanken produziert, die in erster Linie das Überleben sichern sollen.

Mittel, die das Gehirn entspannen lassen, haben sich daher für die Verbesserung des Fokus und der Denkleistung etabliert.

Brahmi Nebenwirkungen

Glücklicherweise zählt das „kleine Fettblatt“ eher zur Sorte der unbedenklichen Superfoods. Selbst bei einer langanhaltenden Brahmi Anwendung werden sich nach heutigem Wissensstand keine unerwünschte Nebenwirkungen einstellen. Um einen möglichst langanhaltenden positiven Effekt zu erzielen, ist eine dauerhafte Einnahme sogar wünschenswert.

Lediglich dann, wenn du bereits verschreibungspflichtige Medikamente zu dir nimmst, solltest du dir die Brahmi Einnahme sicherheitshalber von deinem Arzt bewilligen lassen. Grundsätzlich gilt nämlich zum Beispiel, dass Nootropika nicht zusammen mit Schilddrüsenmedikamenten oder Antidepressiva eingenommen werden sollen.

Angst den Nebenwirkungen von Brahmi musst du also nicht haben.

Kurz zusammengefasst:

Brahmi hat keine bekannten Nebenwirkungen. Sicherheitshalber solltest du jedoch vor einer Einnahme mit einem Arzt sprechen, wenn du verschreibungspflichtige Medikamente zu dir nimmst.

Brahmi als Pulver, Öl, Kapseln oder Tee kaufen?

Brahmi Öl wird gerne für die Haare verwendet

 

Brahmi gibt es in mehreren Varianten zu kaufen – doch welche ist die beste?

Je nach Darreichungsform kann das Extrakt aus der Pflanze andere Vorteile besser oder schlechter ausspielen. Daher solltest du dir vor dem Kauf bereits Gedanken gemacht haben, wofür und wie du Brahmi am besten anwenden möchtest.

Im Folgenden gehen wir auf die jeweiligen Vor- und Nachteile genauer ein:

Die Einnahme von Brahmi Tabletten bzw. Kapseln

Brahmi Kapseln sind derzeit wohl die beliebteste Einnahmeform, weil sie simpel und einfach zu verzehren sind. Zudem fällt auch die Dosierung besonders leicht, weil in der Regel eine Kapsel exakt den Tagesbedarf deckt. Im Bedarfsfall spricht natürlich nichts dagegen, die Dosis etwas zu erhöhen, um die Brahmi Kapsel Wirkung noch zu verstärken.

Wenn du dir Brahmi Kapseln kaufen möchtest, solltest du dir allerdings darüber im Klaren sein, dass es sich um die teuerste Variante handelt. Außerdem kann es sein, dass die Kapseln aus Gelatine gefertigt werden. Als Veganer/Vegetarier gilt es daher, auf Produkte mit Cellulose-Kapseln zu achten.

Brahmi Kapseln kaufen
-50%
🎄 Nur jetzt 50% Rabatt auf Brahmi Kapseln
Frohe Weihnachten von Fitness Vital, ho ho ho!
  • Hilft bei Konzentrationsschwierigkeiten
  • Purer Brahmi-Extrakt, kein billiges Präparat
  • 100% Pflanzenextrakt, keine Zusatzstoffe
€ 19.99
€ 9.99

Vorteile:

  • Einfache Einnahme
  • Keine Dosierung notwendig
  • Ideal für unterwegs
  • Problemlose Einnahme, auch wenn dir Brahmi nicht schmeckt

Nachteile:

  • Nicht jeder schluckt gerne Kapseln
  • Individuelle Dosierung nur bedingt möglich
  • Teuerste Variante

Die Einnahme von Brahmi Öl (Brahmi Wirkung für Haare)

Brahmi Öl ist dann interessant, wenn du dir die äußerliche Anwendung zunutze machen möchtest. So wird das Öl gern für die Haare verwendet.

Vorteile:

  • Einfache äußerliche Anwendung
  • Beliebt in der Haarpflege
  • Einfache Dosierung (mit Pipette)

Nachteile:

  • Nicht für die innere Anwendung geeignet.

Die Einnahme von Brahmi Pulver

Im Gegensatz zu Brahmi Kapseln ist das Pulver etwas günstiger, da der Arbeitsschritt der Verkapselung wegfällt. Es lässt sich darüber hinaus wunderbar individuell dosieren und kann für verschiedenste Zwecke eingesetzt werden, wie zum Beispiel in Smoothies.

Allerdings ist der unangenehme Geschmack nicht jedermanns Sache.

Darüber hinaus können Wirkstoffe von der Magensäure zerstört werden und eine Fehldosierung ist leicht möglich.

Vorteile:

  • Preiswert
  • Individuelle Dosierung
  • Einfache und vielseitige Einnahme

Nachteile:

  • Unangenehmer Geschmack
  • Fehldosierungen
  • Kein Schutz vor der aggressiven Magensäure

Die Einnahme von Brahmi Tee

Tee ist mit Sicherheit die stilvollste Einnahmeform, allerdings auch die seltenste. Hierzulande ist Brahmi Tee nämlich kaum verfügbar und obendrein am wenigsten potent. Sprich: Reines Pulver oder Kapseln sind eher empfehlenswert als ein Tee.

Vorteile:

  • Entspannte Einnahmeform
  • Preiswert

Nachteile:

  • Kaum erhältlich
  • nicht besonders stark
Kurz zusammengefasst:

Die Brahmi Einnahme per Kapsel ist bei Weitem am beliebtesten, weil sie einfach zu dosieren ist und geschmacklich kein Problem darstellt. Das Öl hingegen eignet sich für die „Brahmi Wirkung für Haare“. Das Pulver kann wunderbar in Smoothies untergemischt werden, hat jedoch einen sehr bitteren Geschmack.

Worauf musst du achten, wenn du Brahmi kaufen willst?

Der Kauf von Brahmi (bacopa monnieri) ist nicht mit besonderen Schwierigkeiten verbunden. Damit für dich keine Fragen offenbleiben, sollen dir diese zwei Punkte bei der Auswahl des perfekten Produkts behilflich sein.

Mischpräparat oder reines Brahmi?

Zunächst einmal solltest du entscheiden, ob du ein reinen Brahmi Extrakt oder aber ein Mischprodukt bevorzugst. Beliebte Kombinationen gibt es zum Beispiel mit Ginseng, Ginkgo oder Ashwagandha, welche allesamt grundsätzlich gut zusammenpassen.

Wir raten eher zum Kauf eines Produktes, welches reines Brahmi enthält. Greift man direkt zu einem Kombiprodukt, so ist dieses bereits gemischt und das Mischungsverhältnis ist nicht mehr anpassbar. Darüber hinaus sind Mischpräparate häufig deutlich teurer als der Kauf reiner Extrakte, die im Anschluss selbst gemischt werden können.

Bio-Qualität als Standard

Je hochwertiger die Kultivierung und die Verarbeitung, desto potenter ist natürlich das Superfood. Insofern solltest du möglichst ein Produkt aus biologischem Anbau kaufen, welches weniger bzw. gar nicht mit Schadstoffen belastet ist.

Kurz zusammengefasst:

Brahmi sollte möglichst in Bio-Qualität gekauft werden. Ein Mischpräparat ist grundlegend nicht zu empfehlen.

Brahmi Dosierung und Einnahme

Es gibt inzwischen diverse Brahmi-Wirkung Erfahrungen unserer Nutzer. Wir raten daher zu einer Einnahmezeit von mindestens 12 Wochen. Insofern ist es wichtig, dass du das Superfood über einen langen Zeitraum möglichst täglich in deinen Ernährungsplan unterbringst.

Wie wir bereits weiter oben gezeigt haben, kannst du Brahmi auf vielen Wegen verzehren. Am beliebtesten sind jedoch ganz klar die Kapseln, welche sich einfach und problemlos dosieren lassen.

Grundsätzlich gilt, dass eine Menge zwischen 200 und 500 mg pro Tag empfehlenswert ist. Das entspricht bei den meisten Produkten genau einer Kapsel.

Wenn die Verbesserung deiner mentalen Leistung dein Hauptziel ist, darfst du nicht bloß auf die Brahmi-Menge pro Kapsel achten, sondern auch auf den Bacosid Anteil.

Je höher jener Bacosid Anteil, desto niedriger sollte die Brahmi Menge sein. Manche Produkte weisen einen Anteil von 20% auf, andere hingegen von bis zu 50%. Wenn die Bacoside bei 50% liegen, reicht auch ein Brahmi Produkt mit gerade einmal 200 mg.

Die Empfehlung einer Brahmi Pulver Dosierung liegt bei etwa einem halben Teelöffel pro Tag, der zusammen mit Wasser oder einem Smoothie getrunken werden sollte. Allerdings ist diese Einnahmeform nicht gerade wohlschmeckend.

Kurz zusammengefasst:

Brahmi sollte mindestens über einen Zeitraum von 12 Wochen eingenommen werden. Die tägliche Einnahmemenge liegt zwischen 200 und 500 mg, wobei der Bacosid Anteil entscheidend für die neuroprotektive Wirkung ist.

Abschließende Worte

Brahmi (bacopa monniera) ist eine dieser ayurvedischen Heilpflanzen, die zwar einen sehr subtilen Einfluss auf den menschlichen Körper haben können. Am beliebtesten ist zweifelsohne die Einnahme von Kapseln. Zwar ist das Pulver nicht weniger wirksam, allerdings hat es einen sehr bitteren Geschmack und ist schwerer zu dosieren.

Brahmi FAQ

Wir beantworten dir die häufigsten Fragen rund um das Thema:

Über den Autor
Silvan

Silvan beobachtet seit über 10 Jahren den Fitness-Markt, berichtet über neue Trends und ist als Autor für Fitness Vital tätig. Er ist Experte für Supplements, Ernährung und Ayurveda.

Zum Autorenprofil

Weitere Fitness Vital Produkte

262
Ashwagandha kaufen - Kapseln mit 10% Withanoliden
€15,99
€19,99
Du sparst € 5,00
262
Tribulus Terrestris Kapseln mit 95% Saponinen
€13,59
€19,99
Du sparst € 5,00
262
Roter Panax Ginseng Kapseln
€24,99
€29,99
Du sparst € 5,00