Mit Ashwagandha abnehmen - natürlicher Gewichtsverlust

Übergewicht ist heute schon fast selbstverständlich. Insbesondere in Industrieländern ist ein großer Teil der Bevölkerung übergewichtig und hat auch mit den daraus resultierenden Folgen zu kämpfen. Viele Diäten bilden oft nur Übergänge und können dauerhaft nicht dazu beitragen, dass Übergewicht verschwindet. Häufig führen diese schon nach kurzer Zeit zum bekannten Jo-jo-Effekt. Viele machen den Fehler, eine Diät nach der anderen auszuprobieren oder sich immer neuen Ernährungstrends auszusetzen, die alle zwar ein gewisses „Lifestyle“ versprechen, jedoch häufig keinen dauerhaften Erfolg bringen.

Dem ayurvedischen Ashwagandha werden viele Wirkungen zugeschrieben. Die Wirkung von Ashwagandha wird hoch gelobt und die Pflanze wurde teilweise sogar als Wundermittel bezeichnet. Mit solchen Aussagen muss man jedoch vorsichtig sein.

Ashwagandha alleine ist nicht zur Abnahme oder Stressreduzierung geeignet, sondern es stellt lediglich eine Ergänzung dar.

Verspürst du den Wunsch, Gewicht zu verlieren, solltest du auf eine gesunde Ernährung achten und Sport treiben. Ashwagandha kann dir hier als eine gute Ergänzung nützlich sein. Wie genau das funktioniert und was die Vorteile sind, erfährst du hier.

Was ist Ashwagandha?

Withania somnifera hilt beim Abnehmen

Es handelt sich bei Ashwagandha um ein ayurvedisches Heilkraut, was in Deutschland auch unter der Bezeichnung Schlafbeere bekannt ist. Es wird häufig auch indischer Ginseng genannt. In der ayurvedischen Medizin werden sowohl seine Blätter als auch die Wurzel und Wurzelrinde zu Arzneien verarbeitet. Dem Kraut werden verschiedene Funktionen zugeschrieben. Ihm wird nachgesagt, dass es die Nerven beruhigt, einen gesunden Schlaf fördert, beim Abnehmen behilflich ist und das Immunsystem stärken soll.

Die genaue botanische Bezeichnung lautet: „Withania somnifera“, was auf den beliebten Einsatz und die Wirkung der Pflanze hindeutet. Sie trägt den Namen „Schlafbeere“ nicht ohne Grund. Whitania bedeutet „Wissenschaftler“. Daneben bedeutet somnifera „schlaffördernd“. Somit steht die botanische Bezeichnung „Withania somnifera“ für „wissenschaftliche Schlafförderung“.

Die Pflanze Ashwagandha ähnelt äußerlich der in Deutschland vorkommenden Physalis. Die Pflanze kann eine Höhe zwischen 30 bis 150 Zentimetern erreichen. Sie ist mit Trichomen besetzt und ihre Sprossachsen verfügen über eine filzige Behaarung sowie Verzweigungen. Auf der Pflanze sitzen etwa vier bis sechs Blüten. Der Kelch verfügt über ein glockenartiges Aussehen und wird bei Fruchtreife zunehmend größer und färbt sich bräunlich. Die Pflanze gleicht in dieser Phase sehr stark der Physalis. Der Kelch wird ebenfalls vom Licht durchstrahlt und die Beeren der Pflanze zeigen eine rötliche Erscheinung. Die Ashwagandha Wirkung hat in den letzten Jahren sehr an Bedeutung gewonnen, da sie vor Entschleunigung und Ruhe steht.

Ashwagandha entstammt der selben Familie wie Tomatengewächse. Sie kommt ursprünglich aus Nordafrika und ist noch heute in vielen trockenen Gegenden zu finden. Am häufigsten findest du sie in Indien, Pakistan oder Afghanistan. Von seiner ursprünglichen Bedeutung her bedeutet Ashwagandha „Geruch eines Pferdes“, was jedoch nicht den tatsächlichen Geruch beschreibt, sondern symbolisch an die vielen Eigenschaften der Pflanze erinnern sollen. Die gespendete Kraftund Vitalisierung der Ashwagandha-Pflanze werden mit der Kraft eines Hengstes verglichen.

Hier kannst du Ashwagandha Kapseln kaufen!

Die Pflanze selbst hat es mittlerweile zu einem weltweiten Bekanntheitsgrad gebracht. Sie wird in der indischen Heilkunst vielfach verwendet. Ebenso findet sie in Nepal, Sri Lanka und in Afrika Anwendung im Bereich der Linderung vielseitiger Beschwerden. Ihr werden jedoch viele gesundheitliche Vorteile nachgesagt.

Die Einnahme von Ashwagandha eignet sich besonders für Leute, die mit Stress zu kämpfen haben. Das Kraut hemmt das Stresshormon Cortisol und wird deshalb auch in Antidepressiva und Beruhigungsmitteln verwendet, da es dazu beiträgt, Stress zu verringern und Depressionen zu überwinden.

Ursprünglich wurden die frischen Blätter äußerlich verwendet, um Wunden oder Gelenkschmerzen zu heilen und Schwellungen zu lindern.

Ashwagandha ist ein Adaptogen und fördert die Entspannung. Es wird im Ayurveda als „Balya“ bezeichnet. Demnach kann es einer allgemeinen Schwäche wieder Kraft geben. Es verbessert die Energie eines Menschen und erhöht dessen Ausdauer und Durchhaltevermögen.

Das Kraut eignet sich zur Behandlung vieler psychischer degenerativer Krankheiten, da es das Wachstum der Nervenzellen fördert und Gehirnzellen vor äußerlichen Einflüssen schützt. Eine weitere Nebenwirkung ist, dass Ashwagandha auch die Sexualität fördert. Hinzu kommt seine schon Jahrhunderte alte Verwendung als Körpertonikum, welches zu einem gesunden Wohlbefinden beiträgt.

Ashwagandha wird sogar eine verjüngende Eigenschaft nachgesagt. Es beruhigt nicht nur das Nervensystem, sondern baut auch Stress ab und hilft gegen Schlaflosigkeit. Traditionell erfolgt seine Mischung als Pulver und die Verwendung zusammen mit warmer Milch und Honig.

Wie kann man mit Ashwagandha abnehmen?

Ashwagandha gehört zu den Nachtschattengewächsen und wurde schon vor Tausenden von Jahren bei Schlafstörungen oder Stress verwendet. Es wird noch heute bei

  • Schlafstörungen
  • Angstzuständen
  • schwacher Konzentration
  • einem schwachen Immunsystem
  • Stress
  • einer schwachen Libido und
  • Übergewicht

verwendet.

Hier kannst du erfahren, wie Ashwagandha Schlaf fördert und Erholung bringt.

Eine Ursache für Übergewicht kann der Stress sein. Bei Stress wird vom Körper Cortisol ausgeschüttet, was wiederum Heilhunger verursacht und dafür sorgt, dass du mehr isst. Studien führten zu dem Ergebnis, dass eine Behandlung chronischen Stresses durch Ashwagandha sich positiv auf das Körpergewicht auswirkt. Andere Ashwagandha Studien ergaben, dass Personen, die Ashwagandha zu sich nahmen, einen deutlich niedrigeren Cortisol Spiegel hatten. Hinzu kommt, dass der Pflanze eine den Blutzucker regulierende Wirkung zugeschrieben wird, was sich wiederum positiv auf eine Gewichtsabnahme auswirkt. Sinkt der Blutzuckerspiegel, führt dies zu einem stärkeren Hungergefühl. Wird hingegen Ashwagandha eingenommen, wird diese Unterzuckerung vermieden.

Der Zusammenhang zwischen Verwendung des Krauts und der Reduzierung von Gewicht konnte auch durch weitere Humanstudien bewiesen werden. 2017 wurde ein Artikel über eine Studie veröffentlicht, bei der 52 gestresste und übergewichtige Männer teilnahmen. Es erfolgte eine Einteilung in zwei Gruppen. Die Gruppe eins erhielt zweimal täglich ein Placebo und die Gruppe zwei zweimal täglich 300 mg eines Ashwagandha-Extraktes mit einem Anteil von fünf Prozent Withanolide. Es handelte sich also um eine vergleichbar geringe Dosierung von Ashwagandha.

Untersucht wurde, ob das Extrakt das allgemeine Wohlbefinden förderte und ob es für eine Gewichtsreduzierung verantwortlich war. Sowohl das Körpergewicht, also auch Body-Mass-Index (BMI) und der Cortisol Spiegel waren bei der Gruppe, die das Ashwagandha-Extrakt erhielt, deutlich niedriger. Die Ashwagandha Wirkung und die Studie fanden weltweit Beachtung.

Wer mit Ashwagandha abnehmen möchte, muss jedoch nicht zwangsläufig Stress ausgesetzt sein. Zu diesem Ergebnis führten weitere Studien mit Fettzellen, bei denen herausgefunden wurde, dass der in Ashwagandha enthaltene Inhaltsstoff Withaferin A hilft, die Lebensfähigkeit einiger Fettzellen zu verringern und den Tod dieser Zellen einzuleiten.

Eine weitere indische Humanstudie zeigte, dass indischer Ginseng nicht nur gegen durch Stress bedingtes Übergewicht hilft. 57 junge Männer nahmen an dieser achtwöchigen Studie Teil. Sie erhielten zweimal täglich entweder ein Placebo oder ein Whitania Somnifera Extrat. Während der Studie führten die nicht trainierten Studienteilnehmer ein Krafttraining durch. Die Wissenschaftler konnten feststellen, dass die Teilnehmer der Gruppe, die mit Ashwagandha Extrakt versorgt wurde, über mehr Muskelkraft und Muskelmasse verfügte. Die Teilnehmer verloren zudem zwei Prozent mehr Körperfett, als diejenigen, die Placebo erhielten.

Mit Ashwagandha abnehmen ist somit möglich.

Worauf sollte man beim Abnehmen mit Ashwagandha achten?

Mit Ashwagandha abnehmen klappt gut

Ein wichtiger Faktor ist zunächst die Ernährung. Wird dem Körper durch eine richtige Ernährung weniger Energie zugeführt, als er verbrennt, ist der Körper gezwungen, vorhandenes Körperfett zu verbrennen.

Ebenso ist Schlaf für gesundes Abnehmen von Bedeutung. Die Dauer des Schlafs hat einen Einfluss auf die Verbrennung von Fett. Erwachsene Menschen sollten täglich etwa sieben bis acht Stunden schlafen.

Sport sorgt für die Verbrennung von Kalorien und baut gleichzeitig Muskeln auf. Wer regelmäßig Sport treibt, reduziert sein Gewicht.

Wird Stress verringert, kann man sich mehr mit dem eigenen Körper beschäftigen. Bei weniger Stress ist die Motivation, sich bewusst und gesund zu ernähren größer. Ebenfalls ist der Antrieb, Sport zu treiben, deutlich höher.

Die Einnahme von Alkohol vermindert die Fettverbrennung durch den Körper. Wer regelmäßig Alkohol zu sich nimmt, der nimmt schwerer ab.

Die vorliegenden Studien zeigen, dass sich Ashwagandha in einer Zeitspanne von wenigstens zwei Monaten positiv auf Stresssituationen auswirkt. Dennoch kann keine abschließende Aussage, ob Ashwagandha täglich eingenommen werden kann, getroffen werden. In den Studien wurde es jedoch täglich verwendet. Nicht bekannt ist jedoch, ob seine Wirkung bei einer Verwendung in Pausen oder lediglich an jedem zweiten Tag die gleiche Wirkung erzielt.

Lesetipp: Erfahre wie man Ashwagandha im Bodybuilding einsetzt.

Wie erfolgt die richtige Ashwagandha Dosierung beim Abnehmen?

Es handelt sich bei Ashwagandha um ein Nahrungsergänzungsmittel, bei dem in Deutschland eine Dosierungsempfehlung für den Tag angegeben werden muss. Die Empfehlungen der Hersteller zur Dosierung von Ashwagandha liegen bei etwa 300 bis 500 mg pro Tag.

Ashwagandha wirkt durch darin enthaltenen Withanolide, bei denen es sich um chemische Verbindungen handelt. Ihr Anteil sollte idealerweise zwischen drei bis fünf Prozent liegen.

Zu beachten ist, dass nicht jeder Körper dem anderen gleicht. Bei den Angaben von Herstellern werden Faktoren wie das Körpergewicht, Ernährungsweise, Genetik und Geschlecht kaum berücksichtigt. Folglich sind die Dosierungsempfehlungen nicht auf jeden Verwender pauschal anwendbar.

Anwender sollten, wie bei jedem anderen Nahrungsergänzungsmittel, zunächst mit einer geringen Dosierung beginnen und prüfen, ob der Körper das Mittel annimmt. Anschließend kann die Dosierung langsam angehoben werden. Pro Kilo Körpergewicht sollten täglich etwa 8 mg Ashwagandha eingenommen werden. Bei einer Person mit einem Körpergewicht von 60 Kilo, sind dies etwa 400 – 500 mg.

Das Wurzelkraut ist als Ashwagandha Pulver, als Ashwagandha Wurzelextrakt, in Form von Tabletten, aber auch als Kombinationsprodukt erhältlich. Die Kapseln sind in der Regel geschmacksneutral und können somit optimal beim abnehmen helfen. Ashwagandha Pulver besteht häufig aus reinem Pulver aus getrockneten Wurzeln. Die Wirkstoffkonzentration ist beim Pulver niedriger als bei Kapseln, die ein Extrakt enthalten.

Dich interessieren Ashwagandha Erfahrungen? Hier wirst du fündig.

Welche weiteren Ashwagandha Wirkungen gibt es?

Ashwagandha wirkt positiv auf den Hormonhaushalt und das Nervensystem. Es unterstützt ein gesundes Herz und beugt Entzündungen vor. Es schützt den Körper sogar vor Herzinfarkt, wirkt gegen einen zu hohen Blutdruck und beugt einem schlechten Cholesterinwert vor.

In der ayurvedischen Medizin wurde die Einnahme von Ashwagandha sogar dazu verwendet, die Libido zu steigern und das Sexualleben aufzufrischen. Ashwagandha steigert die Potenz von Männern, weil sich seine pflanzlichen Extrakte positiv auf männliche Sexualhormone auswirken.

Weitere positive Effekte sind die Stärkung des Wohlbefindens, die Stärkung der Muskulatur, die vorbeugende Wirkung gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und die Linderung von Schmerzen und Fieber.

Ashwagandha erhöht sogar den LH Spiegel, wobei das LH (Luteinisierende Hormon) wiederum einen Eisprung auslöst. Es stabilisiert den Blutzuckerspiegel insbesondere Menschen zugute kommt, die unter einer Resistenz gegen Insulin oder sogar unter einer Typ 2 Diabetes leiden.

Gibt es Nebenwirkungen, wenn man mit Ashwagandha abnehmen will?

Wird die normale Dosierungsempfehlung von Ashwagandha eingehalten, treten keine Nebenwirkungen auf. Wird jedoch eine zu hohe Dosis eingenommen, kann es zu Bauchschmerzen, Durchfall oder Übelkeit kommen. Schwangere Frauen oder Frauen, die stillen, sollten Ashwagandha nicht einnehmen, zumal es noch genügend Studien gibt, die sich mit der Einnahme von Ashwagandha und einem Einfluss auf Schwangere beschäftigen.

Für Anfänger eignen sich besonders Kapseln, deren Dosis schon festgelegt ist. Pulver lässt sich jedoch individuell dosieren und kann vermischt mit einer Flüssigkeit eingenommen werden.

Traditionell wird Ashwagandha als Pulver eingenommen wobei es mit warmer Milch und Honig oder einfach mit Wasser vermischt wird. Traditionell wird es auch mit Ghee oder Honig eingenommen.

Im Gegensatz zu seiner traditionellen Verwendung, wird Ashwagandha heute Mahlzeiten und Desserts beigemischt. Pulver wird mit Kokosmilch oder Mandelmilch vermischt oder Joghurts oder Saft hinzugegeben. Ebenso kann es als Pulver Salaten oder Desserts hinzugegeben werden.

Fazit

Ashwagandha ist enorm vielseitig. Es ist als Tablette, Pulver oder Flüssigextrakt erhältlich und kann eigentlich zu jeder Tageszeit oder unmittelbar vor dem Schlafengehen zu sich genommen werden. Da eine positive Wirkung aus zahlreichen Studien nachgewiesen ist, wird Ashwagandha zunehmend beliebter. Hinzu kommt, dass die Wurzel in der tat gut schmeckt. Ebenfalls gibt es zwischenzeitlich zahlreiche Rezepte, bei denen das Kraut eingearbeitet werden kann.

Nicht ohne Grund findet Withania Somnifera schon seit Jahrhunderten Anwendung. Aufgrund ihrer zahlreichen Eigenschaften hat Ashwagandha seit Jahrtausenden eine bedeutende Rolle als Nahrungsergänzungsmittel inne und darf sich einer langen Tradition erfreuen. Heute gehört sie zu den am besten erforschten Pflanzen, wobei den enthaltenen Withanoliden eine besondere Aufmerksamkeit geschenkt wurde.

Die Einnahme von Kapseln ist zudem angenehm in der Anwendung. Sie vermeiden den bitteren Geschmack des Pulvers und verfügen über eine intensive Wirkung auf den Körper.

Bei Fragen rund um das Thema erreichst du uns per E-Mail und info@fitness-vital.net. Gerne helfen wir dir weiter!

Ashwagandha Kapseln kaufen
Über den Autor
Silvan

Silvan beobachtet seit über 10 Jahren den Fitness-Markt, berichtet über neue Trends und ist als Autor für Fitness Vital tätig. Er ist Experte für Supplements, Ernährung und Ayurveda.

Zum Autorenprofil

Weitere Beiträge

Ashwagandha bei Depression und Stress Ashwagandha bei Depression und Stress
Ashwagandha (withania somnifera) ist als bedeutsame Heilpflanze bekannt. Vor allem wird sie genutzt, um die Schilddrüse zu stärken oder als Beruhig...
Wie kann man schnell einschlafen? 10 Tipps vom Profi Wie kann man schnell einschlafen? 10 Tipps vom Profi
Du willst schnell einschlafen, wälzt dich aber oft im Bett hin und her und machst kein Auge zu? Keine Sorge, so geht es vielen Menschen. Probleme b...
Ashwagandha und die Haare - Wirkungsweise, Tipps & mehr Ashwagandha und die Haare - Wirkungsweise, Tipps & mehr
Eines dieser natürlichen Mittel heißt Ashwagandha und ist ein immergrünes Strauchgewächs, das Stress abbaut, Entzündungen lindert, die Gesundheit d...
Tribulus Terrestris Erfahrungen 2022 - Unser großer Testbericht Tribulus Terrestris Erfahrungen 2022 - Unser großer Testbericht
Tribulus Terrestris ist in den letzten Jahren zu einem sehr weit verbreiteten Nahrungsergänzungsmittel geworden. Überall kann man Menschen treffen,...
Ashwagandha in den Wechseljahren - nützlich oder tabu? Ashwagandha in den Wechseljahren - nützlich oder tabu?
Königin der Kräuter - so bezeichnen Experten, die Ayurveda praktizieren Ashwagandha. Bereits mehr als 3.000 Jahre fungiert die Pflanze als alternat...
Mit Ashwagandha abnehmen - natürlicher Gewichtsverlust Mit Ashwagandha abnehmen - natürlicher Gewichtsverlust
Übergewicht ist heute schon fast selbstverständlich. Insbesondere in Industrieländern ist ein großer Teil der Bevölkerung übergewichtig und hat auc...
Ashwagandha Erfahrungen 2022 - Unser große Testbericht Ashwagandha Erfahrungen 2022 - Unser große Testbericht
Ich und mein Team sammeln bereits seit über 5 Jahren Ashwagandha Erfahrungen und wir alle sind begeistert von dem Produkt. Auf der Suche nach dem b...
Ashwagandha und die Potenz - Wirkung auf die Libido Ashwagandha und die Potenz - Wirkung auf die Libido
Der ayurvedischen Heilpflanze Ashwagandha werden therapeutische Wirkungen nachgesagt und sie eignet sich für verschiedene Anwendungsbereiche. In vi...
Ashwagandha & Bodybuilding - so kann das Supplement helfen Ashwagandha & Bodybuilding - so kann das Supplement helfen
Supplemente für den Bodybuilding-Sport gibt es wie Sand am Meer. Kein Wunder, denn jedem, der leidenschaftlich Kraftsport betreibt, ist bewusst, w...

Weitere Beiträge

Ashwagandha bei Depression und Stress Ashwagandha bei Depression und Stress
Ashwagandha (withania somnifera) ist als bedeutsame Heilpflanze bekannt. Vor allem wird sie genutzt, um die Schilddrüse zu stärken oder als Beruhig...
Wie kann man schnell einschlafen? 10 Tipps vom Profi Wie kann man schnell einschlafen? 10 Tipps vom Profi
Du willst schnell einschlafen, wälzt dich aber oft im Bett hin und her und machst kein Auge zu? Keine Sorge, so geht es vielen Menschen. Probleme b...
Ashwagandha und die Haare - Wirkungsweise, Tipps & mehr Ashwagandha und die Haare - Wirkungsweise, Tipps & mehr
Eines dieser natürlichen Mittel heißt Ashwagandha und ist ein immergrünes Strauchgewächs, das Stress abbaut, Entzündungen lindert, die Gesundheit d...
Tribulus Terrestris Erfahrungen 2022 - Unser großer Testbericht Tribulus Terrestris Erfahrungen 2022 - Unser großer Testbericht
Tribulus Terrestris ist in den letzten Jahren zu einem sehr weit verbreiteten Nahrungsergänzungsmittel geworden. Überall kann man Menschen treffen,...
Ashwagandha in den Wechseljahren - nützlich oder tabu? Ashwagandha in den Wechseljahren - nützlich oder tabu?
Königin der Kräuter - so bezeichnen Experten, die Ayurveda praktizieren Ashwagandha. Bereits mehr als 3.000 Jahre fungiert die Pflanze als alternat...
Mit Ashwagandha abnehmen - natürlicher Gewichtsverlust Mit Ashwagandha abnehmen - natürlicher Gewichtsverlust
Übergewicht ist heute schon fast selbstverständlich. Insbesondere in Industrieländern ist ein großer Teil der Bevölkerung übergewichtig und hat auc...
Ashwagandha Erfahrungen 2022 - Unser große Testbericht Ashwagandha Erfahrungen 2022 - Unser große Testbericht
Ich und mein Team sammeln bereits seit über 5 Jahren Ashwagandha Erfahrungen und wir alle sind begeistert von dem Produkt. Auf der Suche nach dem b...
Ashwagandha und die Potenz - Wirkung auf die Libido Ashwagandha und die Potenz - Wirkung auf die Libido
Der ayurvedischen Heilpflanze Ashwagandha werden therapeutische Wirkungen nachgesagt und sie eignet sich für verschiedene Anwendungsbereiche. In vi...
Ashwagandha & Bodybuilding - so kann das Supplement helfen Ashwagandha & Bodybuilding - so kann das Supplement helfen
Supplemente für den Bodybuilding-Sport gibt es wie Sand am Meer. Kein Wunder, denn jedem, der leidenschaftlich Kraftsport betreibt, ist bewusst, w...